Themen

Dieser Bikini passt zu dir

Dieser Bikini passt zu dir


Schluss mit schlecht sitzenden Bikinis und unvorteilhaften Formen! Dieses Jahr machst du garantiert eine gute Figur am Strand, am See oder im Schwimmbad. Denn mit unserem großen Typen-Check findest du jetzt garantiert den perfekten Bikini für dich.


Der A-Typ: Die pure Weiblichkeit
SportScheck:/Grafiken/Content-Marketing/ib3-mix-match-bikini.jpg

Merkmale: Schmaler, graziler Oberkörper, breitere Hüften


Du hast die feminine Figur schlechthin. Und die kannst du mit der richtigen Bademode toll in Szene setzen. Der gerade angesagte Bandeau Bikini ist dabei wie für dich gemacht. Der horizontale Stoffstreifen betont deinen grazilen Oberkörper, verbreitert ihn optisch und gleicht so zu markante Proportionen aus.


Du brauchst ein bisschen mehr Halt? Dann empfehlen wir einen klassischen Bügel Bikini oder - als sportliche Variante - einen Bustier Bikini mit Ringer-top-Ausschnitt. Auch ein Tankini sieht toll an dir aus, weil er den Oberkörper gekonnt in Szene setzt. Nicht so empfehlenswert ist hingegen ein Triangel Bikini oder Neckholder Bikini mit schmalen Trägern - damit wirkt dein Brustbereich noch schmaler, als er ist.


Egal welche Form es hat, farblich darf das Oberteil gerne auffällig sein! Für die Bikinihose gilt das Gegenteil: Je dezenter desto besser. Verzichte auf sehr breite Hosen und auf seitliche Schnürungen - die betonen deine Rundungen eher nachteilig. Am besten stehen dir Pantys oder klassische Slips. Merke: Je höher der Beinausschnitt, desto länger die Beine.


Tipp: Du hast oben eine andere Größe als unten? Mix & Match: Stell dir deinen Bikini einfach passgenau zusammen.


Zu Mix & Match Bikini
Der V-Typ - Wow, schau dir diese Frau an!

Merkmale: Breiter Oberkörper, schmale Hüften, schlanke Beine


Dein ausgeprägter Rücken lässt dich aussehen wie die geborene Leistungsschwimmerin. Da wäre es doch gelacht, wenn es nicht den perfekten Bikini für dich gäbe. Da dein athletischer Körper zwar sehr elegant, aber schnell etwas maskulin wirkt, solltest du deine femininen Rundungen betonen. Das gelingt am besten mit einem Neckholder Bikini mit dünnen Trägern. Er zaubert dir ein schönes Dekolleté und lässt gleichzeitig die Schultern schmaler wirken. Für schlanke V-Typen ist der Triangel Bikini wie gemacht. Verzichten solltest du auf einen Bandeau Bikini - auch wenn der gerade so im Trend liegt. Der stoffgewordene Querstreifen betont die Schultern und verbreitert den Brustbereich zusätzlich.


Generell soll das Oberteil zwar deine weiblichen Formen hervorheben, insgesamt aber dezent gehalten sein. Die Akzente setzt das Unterteil und betont so deine schmale Taille, die schlanken Hüften und die Beine. Bikinihosen mit Mustern, Knallfarben, Rüschen oder Schleifen - erlaubt ist, was gefällt.


Tipp: Du hast ein kleines Bäuchlein? Lass es in einem schlichten Tankini verschwinden.


Alle Tankinis
Der O-Typ - Süßes Äpfelchen mit tollen Beinen

Merkmale: Eher schmale Schultern, etwas mehr Busen, ausgeprägtes Bäuchlein, schlanke Beine


Zugegeben, die optimale Bikini-Figur hast du nicht. Doch das macht gar nichts - denn auch für mittig etwas fülligere Damen gibt es tolle Bademode! Als aufregende Alternative zum Badeanzug hat sich in den letzten Jahren der Tankini durchgesetzt. Ein tiefes Dekolleté betont deine schöne Oberweite, Cups mit formenden Bügeln bringen sie in Bestform. Das lange Oberteil kaschiert die Problemzonen in der Körpermitte. Dunkle Farben in diesem Bereich zaubern eine schöne Taille.


Tipp: Einen knackigen Po bringen Hipster-Höschen und Pantys toll zur Geltung.


Der H-Typ - Androgyn, athletisch, atemberaubend

Merkmale: Schlanke, gerade Statur, kaum Kurven


Du bist ein echtes Designermodell. Auf den Laufstegen der Welt wimmelt es von deinesgleichen. Und es gibt eine Menge Frauen, die dich um deine Figur beneiden. Halte dir das stets vor Augen - vor allem, wenn du dich mal wieder über deinen A-Cup ärgerst.


Für den Bikinikauf gilt: Betonen statt verstecken! Wilde Muster, Raffungen und Schleifen geben optisch Volumen und zaubern weibliche Kurven. Ob Neckholder Bikini, Triangel Bikini oder Bandeau Bikini - dir steht eigentlich alles. Und ein Bügel Bikini mit gefütterten Cups zaubert problemlos eine Körbchengröße mehr. Aber bitte nicht übertreiben.


Den richtigen Hüftschwung verleihen dir breite Bikinihosen, die auf der Hüfte sitzen wie Hipster-Pants, Hotpants oder Pantys. Auch hier darf es etwas mehr sein: Bunte Muster, ein knalliger Gürtel, seitliche Schnürungen - du kannst machen, was du willst.


Tipp: Für Sportskanonen ist ein gefütterter Bustier Bikini eine tolle Alternative.


Alle Bustier Bikinis
Der X-Typ - Ein Geschenk der Natur

Merkmale: Schlanke Figur, Hüfte und Schulter sind gleich breit, die Taille ist schmal


Als er dich geschaffen hat, war Gott in bester Verfassung: Du hast eine Figur wie eine Sanduhr, zeitlos schön. Dir steht eigentlich alles. Ob du mit der Bademode gehst oder auf zeitlose Klassiker setzt, ist dir überlassen. Besonders hinreißend siehst du in Zweiteilern aus, die deine Kurven betonen. Dabei reicht das Spektrum von sexy im knappen Neckholder Bikini über modisch im Bandeau Bikini, elegant im Bügel-Bikini bis hin zu sportlich im Bustier Bikini.


Tipp: Ein Trainings-Top in der Badetasche macht deinen Triangel Bikini im Nu fit für das Beachvolleyball-Match.


Zu den Trainings-Tops
Der 8-Typ - Vollweib mit rasanten Kurven

Merkmale: viel Busen, viel Po, kräftige Oberschenkel, verhältnismäßig schlanke Taille


Manche nennen es mollig, andere Sagen: Wow - an der Frau ist wenigstens noch was dran! Deine weiblichen Rundungen betonst du optimal, indem du deine Taille akzentuierst. Einteilige Badeanzüge bringen mit Gürteln oder Farbblöcken deine Vorzüge zur Geltung. Ein Tankini mit dunklen Seitenteilen macht eine tolle Silhouette. Hohe Beinausschnitte strecken deine Beine.


Beim Oberteil ist vor allem eines wichtig: der richtige Halt! Also Finger weg vom trägerlosen Bandeau Bikini und knappen Triangel Bikini. Mindestens genauso sexy ist ein gut sitzender Tankini mit eingenähten Cups, ein Bügel Bikini, Bustier Bikini oder ein stabiler Neckholder Bikini. Farblich darf es ruhig dezent bleiben - zusätzliche Hingucker im Brustbereich hast du nun wirklich nicht nötig.


Tipp: Ein Pareo kaschiert Problemzonen an Bauch und Hüfte zusätzlich - perfekt für den Ausflug zum Strandcafé.

Wenn du diese Tipps und Tricks beim Bikinikauf beachtest, hast du ihn schon bald in den Händen: deinen perfekten Bikini. Und wenn es soweit ist, denke immer an eines: Ohne ein selbstbewusstes Auftreten und die richtige Körperhaltung kann dein neues Schmuckstück seine Wirkung nicht entfalten. Also: Schultern gerade, Po raus, Bauch rein und lächelnd immer der Sonne entgegen!


Zum Seitenanfang