Jawbone
  • UP
  • UP2
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen

Jawbone UP2 – Rundum-Lösung für den Alltag


Mit dem UP2 bietet Jawbone eine leicht abgespeckte Version seines Premium-Modells UP3 an. Als Nachfolger des UP24 erfasst das Fitnessarmband verschiedenste Daten und nimmt so den gesamten Alltag unter die Lupe. So misst der UP2 neben den Trainingseinheiten auch sämtliche Tagesaktivitäten inklusive der Schlafdauer sowie der Schlafqualität. Im Vergleich zum UP3 fehlen allerdings die Bio-Impedanz-Sensoren, wodurch der Tracker über keine Pulsmessung verfügt.


Die wichtigsten Funktionen und Merkmale des Jawbone UP2 im Überblick:


  • Trainingseinheiten und -ziele
  • Aktivitätstracking
  • Inaktivitätswarnung
  • Schlafaufzeichnung und -qualität
  • Schrittzähler
  • Beschleunigungsmesser
  • Kalorienverbrauch
  • Essensprotokollierung
  • LED-Anzeige
  • Vibrationsalarm
  • Spritzwasserschutz
  • Größenverstellbarer Armband-Verschluss
  • Fortschritts-Monitoring per App (iPhone, Android etc.)
  • USB-Ladekabel
  • Akkulaufzeit laut Hersteller bis zu 7 Tage

Aktivitätstracking und Smart Coach


Mit der Aufzeichnung sämtlicher Aktivitäten über den ganzen Tag verteilt, findet der Jawbone UP2 heraus, wie viel Bewegung erfolgt ist und berechnet damit auch den Kalorienverbrauch. Der integrierte Smart Coach hilft dabei, Entscheidungen für den Tagesablauf und den Trainingsplan zu treffen. Bei längerer Nutzung gibt der Smart Coach dabei auch immer individueller werdende Ratschläge.


Zwar verfügt der Jawbone UP2 nicht über ein Display, allerdings informieren drei LEDs über den aktuellen Status. Die orangene LED am Armband signalisiert, dass sich der Nutzer im Aktivitätsmodus befindet, während die blaue den Schlafmodus anzeigt. Die weiße LED informiert über Benachrichtigungen, wie z.B. Bewegungsmangel oder dass das Tagesziel erreicht worden ist.


UP-App zur Daten-Visualisierung


Mit der UP-App lassen sich alle aufgenommenen Daten wie z.B. Schritte, Mahlzeiten und Kalorienverbrauch sowie die Schlafphasen in einem übersichtlichen Monitoring darstellen. Die Verbindung mit dem Smartphone erfolgt über Bluetooth, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung führt dann beim ersten Einrichten durch die verfügbaren Funktionen.

Mehr Weniger

UP2 (1 Artikel)

1
1