Trailrunning Outfittipps


Du hast genug von Stadt und Straßen? Dann ist Trailrunning vielleicht genau das Richtige für dich.

 Aber was ist Trailrunning eigentlich? Kurz gesagt fangen die Trails dort an, wo der Asphalt endet. Ob Feldweg oder Trampelpfad spielt keine Rolle. Das Schöne dabei: Auf den Trails bewegst du dich durch die Natur und kommst an Orte, die du mit Rad oder Auto eher nicht erreichst.

Auch unser Kollege Tobi ist begeisterter Trailrunner und war in diesem Jahr sogar beim Zugspitz Supertrail dabei. Drei Monate Training bei den TrailSessions und das TrailrunningCamp im Trentino haben ihn fit für das 63 km Rennen gemacht.

Da man sich beim Trailrunning in der Natur und oft auch in den Bergen bewegt, ist ein funktionelles Outfit kein Luxus. Hier stellt euch Tobi sein Outfit vor, mit dem ihr auf einer typischen TrailSession perfekt ausgerüstet seid:


Der Trailrunningschuh

Der richtige Laufschuh ist natürlich das A und O. Denn je nach Zustand der Wege braucht ihr ein grobes Profil, das auch auf Schlamm, Schnee oder Geröll für ordentlich Grip sorgt. Tobis Trailrunningschuh ist der Salomon Speedcross. Der zeichnet sich vor allem durch seine enorme Vielseitigkeit aus. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen: als Speedcross CS mit wasserdichter Clima Shield Membran, als Speedcross GTX mit Gore-Tex Membran und als Speedcross-Pro mit einer etwas flacheren Sohle. Bei allen Varianten verhindert das glatte Obermaterial, dass du im Gestrüpp hängen bleibst und auch die Schnellschnürung sowie die komfortable Dämpfung findest du bei jedem Modell.

Die Trailrunninghose

Der Unterschied zwischen Trailrunninghosen normalen Laufhosen besteht hauptsächlich im Stauraum. Die Salomon Intensity Shorts bietet z.B. drei Taschen, die mehrere Gels sowie eine die Laufjacke samt Telefon aufnehmen können. Zudem wird durch die Kompressionswirkung der Tights die Durchblutung gefördert.

Das Funktionsshirt

Das passende Laufshirt sollte natürlich vorwiegend atmungsaktiv und schnelltrocknend sein. Außerdem möglichst leicht und bequem geschnitten. All dies bietet das Salomon Trailrunner Shirt. Zusätzlich ist seinem Gewebe noch Bambuskohle beigemischt, was einer Geruchsbildung bei schweißtreibenden Runs vorbeugt.

Die Laufjacke

Um auf deinen Trails für jede Wetterüberraschung gewappnet zu sein, darf eine leichte Jacke nicht fehlen. Neben einem geringen Gewicht, sollte sie vor allem wind abweisend sein, damit sie dich warm hält. Da die meisten Laufjacken nicht elastisch sind, solltest du auf einen bequemen, nicht zu weiten Schnitt achten. Die Salomon Fast Wing, die Tobi uns empfiehlt, lässt sich ganz praktisch in ihrer eigenen Brusttasche verstauen und ist mit nur 94g ein wahres Fliegengewicht. Wer auch beim Laufen nicht auf den perfekten Sound verzichten will, kann seine Kopfhörer einfach durch den entsprechenden Ausgang an der Jacke fädeln.

Also, Musik an und los geht's –  der Trail erwartet dich!