SALEWA

SALEWA

SALEWA Geschichte


SALEWA Geschichte

2014

Globaler Markenrelaunch. Ein neues Logo und eine neue Corporate Identity werden vorgestellt. SALEWA hat eine führende Stellung im Bereich Alpinsport, ist in 30 Ländern und 2.500 Stores präsent.


2005

In Finale Ligure wurde der erste Retail Store eröffnet.


2001

SALEWA verstärkte den Fokus auf leichtgewichtige Produkte und entwickelte eine eigene Leichtgewichts-Kollektion. Highlights dieser Kollektion waren unter anderem der Sub 33-Karabiner (33 g) und die Ultra-Jacke mit einem Gewicht von unter 350 g.


1994

Der Helium-Helm, damals der leichteste Helm auf dem Markt, war das Resultat des Forschungsziels „half weight – double resistance“.


1985

Im Zuge der engen Zusammenarbeit mit Reinhold Messner und Kurt Albert wurden zahlreiche neue Ideen auf Expeditionen getestet.


1979

Der SALEWA-Adler wird als Logo geschaffen und steht fortan symbolhaft für die Qualität und Leistung der Produkte.


1960s

SALEWA wurde ein Vorreiter in punkto Innovation im Bergsport: mit der Rohreisschraube setzte SALEWA neue Standards und das Classic-Leichtsteigeisen bleibt eines der erfolgreichsten im Sortiment von SALEWA.


1955

SALEWA entwickelte den einzigartigen ANDEN-Rucksack und unterstützte die Anden-Expedition von Hermann Huber, dem späteren Geschäftsführer von SALEWA.


1940

Neben Rucksäcken wurden auch Fußbälle und Motorrad-Tanktaschen in das Portfolio aufgenommen. Skistöcke entwickelten sich mit der Zeit zum Hauptumsatzträger.


1935

Am 8. Juli 1935 gründete Josef Liebhart, der Direktor der Münchner Sattler- und Tapezierer-Einkaufsgenossenschaft, eine Tochtergesellschaft für SAttel- und LEder-WAren.

SALEWA Brandclip 2015