Schuhe
Größe Schuhe Damen
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Größe Schuhe Herren
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Obermaterial
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
bis
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Schafthöhe
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Verschluss
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Style

Fitnessschuhe – es geht nicht ohne


Damit dir dein Sport so richtig Spaß macht, solltest du die passenden Fitnessschuhe tragen. Denn die richtigen Schuhe sind so wichtig, wie der Sport selbst. Wer viel Wert auf seine Sport-Bekleidung legt, sollte sich deshalb auch den geeigneten Fitness-Schuhen widmen – denn nicht für jede körperliche Betätigung eignen sich immer die gleichen Schuhe.


Gesunde Füße mit den richtigen Schuhen


Fitnessschuhe sind perfekt auf deinen Fuß ausgerichtet, sie stützen und geben dem Fuß Halt. Diese Schuhe passen sich optimal an jede Bewegung des Fußes an und stützen auch andere Körperpartien. Gerade bei hohen Belastungen, wie sie im Fitnesstraining häufig auftreten, ist dies besonders wichtig. So kannst du lange trainieren, ohne dass dir die Füße weh tun.


Bei jeder Bewegung in deinem Alltag werden die Gelenke in Anspruch genommen. Normalerweise verkraften das die Füße gut, aber beim Sport musst du etwas für die Gesundheit der Füße tun. Du brauchst also Fitnessschuhe, die wirklich gut passen und die Gelenke schonen. Fitness- und Sportschuhe gibt es hierfür in Hülle und Fülle, in allen Farben und in verschiedenen Ausführungen.


Fitnessschuhe bei SportScheck


Unser Shop bietet dir eine besonders große Auswahl, die Sportschuhe sind hier in allen Farben und Größen zu haben. Viele verschiedene Marken kannst du auswählen, wie Reebok, adidas, Puma, Nike und viele mehr. Alle Schuhe punkten mit modernster Technologie und bester Verarbeitung. Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist etwas dabei.


Alle Anforderungen werden erfüllt


Alle namhaften Hersteller bieten Schuhe an, die die verschiedensten Fitness-Programme mitmachen. Leichte und anpassungsfähige Materialien sind besonders für das Training geeignet und auch die Belüftung des Schuhs ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal. Natürlich vermitteln alle Modelle ein hochwertiges Tragegefühl, sodass man denkt, man würde barfuß laufen. Manche Modelle verfügen über eine Zwischensohle, die das Barfußlaufen noch mehr simulieren. Du wirst den Schuh glatt vergessen!


Du kannst deine Lieblings-Sportart ausüben oder deine Fitnessschuhe einfach bei einem Spaziergang tragen. Auch die Preise sind mehr als fair - tu dir etwas Gutes und lass deine Füße am Fortschritt teilhaben.


Mehr Weniger

Fitnessschuhe (229 Artikel)

1 2 3...von 4
1 2 3...von 4

Fitnessschuhe kaufen – worauf sollte ich achten?

Fitnessschuhe im Fitnessstudio

Warum benötige ich Fitnessschuhe?

Beim Fitness- oder Aerobic-Training verringern Fitnessschuhe durch spezielle Dämpfungselemente die Belastung der Sehnen und Gelenke. Zusätzlich können Fitnessschuhe durch ihre besonderen Eigenschaften, wie der Beschaffenheit der Sohle oder die verwendeten Materialien dazu beitragen, die Körperhaltung bei einzelnen Übungen zu verbessern und die Durchblutung der Beine und Füße zu fördern.

Den Fitnessschuh richtig auswählen!

Wie finde ich die richtige Größe bei Fitnessschuhen?

Die Kriterien für die Wahl der Fitnessschuh-Größe sind ähnlich wie beim Laufschuh. Damit eine ausreichende Bewegungsfreiheit garantiert ist und der Schuh gleichzeitig genügend Halt bietet, sollte der Abstand zwischen Schuhspitze und Zehen etwa einen halben Zentimeter betragen.

Was muss ich bei der Passform beachten?

Bei der Wahl der richtigen Passform sind es die eigenen körperlichen Eigenschaften, die es zu berücksichtigen gilt. Dazu zählen in erster Linie das Geschlecht und das Gewicht:

Der kleine, aber feine Unterschied zwischen Damen- und Herren-Fitnessschuhen

Damenfüße sind nicht einfach eine kleinere Version von Männerfüßen. Frauenfüße sind, selbst bei gleicher Schuhgröße, flacher und schmaler als bei Herren. Ein Fitnessschuh für Damen ist daher weniger breit und verfügt über einen niedrigeren Schaft, um ein Anstoßen der Knöchel zu verhindern. Da Frauen zudem bei gleicher Körpergrößer in der Regel weniger als Männer wiegen, haben Damen-Fitnessschuhe generell eine geringere Dämpfung.

Der richtige Fitnessschuh für Übergewichtige

Schwere Sportler sollten bei der Wahl ihres Fitnessschuhs besonderen Wert auf den Schutz ihrer Gelenke legen. Wichtige Kriterien hierfür sind ein ausreichend robustes Obermaterial, eine fest geschäumte Zwischensohle sowie eine starke Dämpfung des Schuhs.

Was muss ich bei Fitnessschuhen für Kinder beachten?

Workout mit Fitnessschuhen

Bei Kindern spielt das Geschlecht noch keine Rolle, da sich die Fußform noch nicht vollständig ausgebildet hat und Jungen- sowie Mädchenfüße anatomisch noch keine markanten Unterschiede aufweisen. Das Gewicht hingegen ist ein Kriterium bei der Wahl der Passform, da die Schuhe je nach Gewicht anders gedämpft sein müssen.

Einsatzgebiete von Fitnessschuhen

Für welche Sportarten eignen sich Fitnessschuhe?

Wie der Name bereits vermuten lässt, eignen sie sich für alle Sportarten, die in Fitnessstudios angeboten werden. Sei es das Workout mit Gewichten, Dance-Sportarten, Spinning, Pilates oder Yoga. Für ein optimales Training solltest du immer den passenden Schuh wählen. Hierbei machen vor allem Material und Dämpfung den Unterschied aus.

  • Training mit Gewichten: Hier sollten Fitnessschuhe mit einer möglichst geringen Dämpfung und dünnem Luftpolster in der Sohle gewählt werden. Ein unmittelbarer Kontakt zum Boden und das Barfußgefühl sind wichtig, um die jeweiligen Übungen korrekt ausführen zu können.
  • Pilates und Yoga: Eigentlich werden diese Sportarten ja barfuß ausgeführt; aus Hygienegründen tragen viele Sportler dabei trotzdem gerne Schuhe. Eine dünne Gummisohle sorgt für optimale Beweglichkeit, textile Obermaterialien, z.B. aus Baumwolle, garantieren ideale Passform und Elastizität.
  • Dance: Dance-Schuhe, wie sie bei Aerobic oder Zumba verwendet werden, verfügen in der Regel über sog. Flexkerben und einen Drehpunkt, wodurch flexible Bewegungen und schnelle Drehungen möglich sind. Außerdem finden sich in diesen Schuhen zusätzliche Dämpfungselemente im vorderen und hinteren Fußbereich.
  • Spinning-Schuhe: Für das Spinning empfehlen sich Schuhe mit einer harten Sohle um für eine optimale Kraftübertragung auf die Pedale zu sorgen. Um ein Abrutschen von den Pedalen zu verhindern, sind Spinning-Schuhe zudem besonders rutschfest. Tipp: Da die Ergometer in den meisten Fällen auch Klickpedale haben, lassen sich prinzipiell auch Fahrradschuhe verwenden.
  • Workout-Schuhe: Workout-Schuhe eignen sich für zahlreiche Übungen, die im Stehen ausgeführt werden, beispielsweise auf Crosstrainern. Hier gibt es auch Modelle mit zwei oder mehreren Luftpolstern, die dem Fuß eine gewisse Instabilität verleihen und es dem Sportler erschweren, die Balance zu halten. Dadurch wird das Workout noch effizienter.

Kann ich mit Fitnessschuhen auch auf das Laufband?

Fitnessschuhe auf dem Laufband

Für ein kurzes Aufwärmen auf dem Laufband brauchst du in der Regel keinen eigenen Schuh. Die meisten Fitnessschuhe sind für schnelles Gehen und langsame Läufe über eine kurze Distanz bestens geeignet. Für längere Läufe, sowohl Indoor als auch Outdoor, ist hingegen immer ein richtiger Laufschuh und kein Fitnessschuh empfehlenswert.

Können Fitnessschuhe auch für den Hallensport verwendet werden?

Nein. Für eine Partie Handball oder Badminton solltest du auf Fitnessschuhe verzichten. Es gibt nicht ohne Grund entsprechende Schuhe für jede Hallensportart. Ein Fitnessschuh ist nie auf die speziellen Bewegungen der einzelnen Hallensportarten ausgelegt und kann nicht zuverlässig vor Verletzungen schützen.

Kann ich Fitnessschuhe auch für Outdoor-Sportarten anziehen?

Selbstverständlich! Zwar gibt es für Outdoor-Sportarten wie Laufen, Fußball oder Tennis, eigene Modelle, die Fitnessschuhen vorzuziehen sind. Für Sportarten und Freizeitaktivitäten, die eine eher leichte Belastung für Sehnen und Gelenke bedeuten, wie z.B. Walking oder Frisbee, lassen sich aber auch Fitnessschuhe verwenden.

Bei der Wahl eines Outdoor-Fitnessschuhs solltest du jedoch auf die Wetterbeständigkeit achten. So gibt es z.B. wasserdichte und atmungsaktive Fitnessschuhe aus leichtem GORE-TEX-Material. Außerdem sollten die Schuhe eine höhere Dämpfung besitzen als Schuhe für das Training im Studio.

Eigenschaften von Fitnessschuhen

Warum gibt es Fitnessschuhe mit abgerundeter Sohle?

Fitnessschuhe mit runder Sohle imitieren einen unebenen Untergrund und beanspruchen auf diese Weise die Fuß- und Beinmuskulatur deutlich stärker als ein normaler Sportschuh. Zusätzlich rollt der Fuß beim Gehen, ähnlich wie beim Barfußlaufen, über seine gesamte Länge ab.

Beim Stehen wiederum werden die Kniegelenke entlastet, da durch die ständige Gewichtsverlagerung die Muskulatur rund um das Knie permanent arbeitet. Weiterhin veranlassen Fitnessschuhe mit abgerundeter Sohle den Körper dazu, das Becken neu auszurichten und können so Rückenschmerzen vorbeugen.

Was bedeutet ein Fitnessschuh mit Drehpunkt?

Fitnessschuhe

Diese Fitnessschuhe wurden speziell für Dance-Sportarten entworfen, die viele Drehbewegungen enthalten. Der Drehpunkt ist ein Element im Schuhprofil, der die Bodenhaftung bei schnellen Bewegungen um die senkrechte Körperachse reduziert, ohne die Stabilität bei Schritten nach vorne, hinten oder zur Seite negativ zu beeinflussen.

Welchen Vorteil bringt ein Klettverschluss?

Der größte Vorteil von Fitnessschuhen mit Klettverschluss ist, dass sie sich schnell an- und ausziehen lassen. Wenn du also kurze, intensive Trainingseinheiten in enganliegendem Schuhwerk absolvieren möchtest und dazwischen gerne schnell aus den Schuhen schlüpfen willst, solltest du zu Klettverschlüssen greifen.

Fitnessschuhe pflegen

Wie pflege ich meine Fitnessschuhe?

Verunreinigungen deiner Schuhe entfernst du am besten mit kaltem oder lauwarmem Wasser. Bei stärkeren Verschmutzungen kannst du zusätzlich auch zu einer milden Seife sowie einem Schwamm oder einer Bürste greifen. Sofern vorhanden, entferne vorher noch die Einlegesohlen.

Sind deine Schuhe durchnässt, stopfe sie zum Trocknen mit Zeitungspapier aus und stelle sie an einen gut belüfteten Ort. Bitte aber nicht auf einer Heizung oder mit einem Föhn trocknen, denn dies schadet dem Obermaterial. Auf keinen Fall solltest du deine Fitnessschuhe in der Waschmaschine reinigen – auch nicht bei 30 Grad. Denn das Waschmittel schadet dem Obermaterial, der Zwischensohle sowie der Dämpfung. Außerdem sind die Schuhe in der Regel geklebt – durch das warme Wasser sowie das Waschmittel gehen so die Klebeeigenschaften dauerhaft verloren.

Wie lange hält ein Fitnessschuh?

Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Angefangen vom Gewicht des Sportlers, über die Intensität und Art des Trainings bis hin zur Lagerung haben zahlreiche Kriterien Einfluss auf die Lebensdauer deines Fitnessschuhs.

Sollten allerdings nach längerem Gebrauch ungewohnte Beschwerden wie Blasen oder Scheuerstellen auftreten, ist es mit Sicherheit Zeit, die Schuhe auszusortieren. Auch äußere Indikatoren wie kleine Risse in der Sohle oder eine Verformung des Schuhs nach innen oder außen sind Zeichen dafür, dass die Zeit für ein neues Modell gekommen ist.


nach oben zu den Produkten
Bild #3: istock/ShotShare