Challenge Roth accepted!

Wir sind dabei - Challenge Roth!

Am ersten Juli 2018 steigt in Roth wieder der renommierteste Triathlon Deutschlands und wir sind dabei! Also vermutlich nicht alle, aber wir schicken ein eigenes SportScheck Team an den Start. Dennis, Oli und Mathias werden sich gemeinsam der Challenge stellen und ihr könnt sie vom ersten Schritt an begleiten - hier im Blog. Denn wir starten ab heute alle zwei Wochen mit regelmäßigen Updats zu Training, Ernährung, Rückschlägen und Erfolgen. So bekommt ihr einen Einblick in die Vorbereitung und vielleicht noch den einen oder anderen Tipp fürs eigene Training. Doch zuerst stellen wir euch das Team vor. Alle arbeiten in der Zentrale in Unterhaching und sitzen praktischerweise keine 10 Meter auseinander.

Mathias - Schwimmen

Mittlerweile bin ich seit über 16 Jahren bei SportScheck. Hier arbeite ich in der Logistiksteuerung als „Manager Logistiksteuerung“. Mit unserem Team verantworten wir unter anderem die Steuerung sämtlicher Logistikdienstleiter, sowie die Optimierung und Überwachung aller logistischen Prozesse. Seit meiner Jugend bin ich sportbegeistert und habe diverse Sportarten ausprobiert, bis ich dann letztendlich beim Schwimmen im Leistungskader hängen geblieben bin. Nachdem wir bereits beim IRONMAN Zell am See 70.3 einen überraschenden 3. Platz erreicht haben, freue ich mich jetzt auf die volle Distanz. Mein Antrieb für das tägliche Training ist es, die 3,8 km in einer Zeit von ca. 1:05.xx h zu schwimmen. Als ehemaliger bayrischer Meister im Schwimm-Fünfkampf, weiß ich, was es für ein Gefühl ist, einen Erfolg feiern zu dürfen und stolz auf das Erreichte zu sein. Mein nächstes Ziel ist es, 2019 einen eigenen Triathlon zu bestreiten, jedoch „nur“ auf der Halbdistanz 70.3. Eines meiner größten sportlichen Vorbilder ist Jan Frodeno. Auch wenn es noch so bescheiden läuft, heißt es nie aufgeben und das Ziel stets im Auge behalten.

Oliver - Rennrad

Seit November 2006 bin ich bei SportScheck, aktuell in der Logistik im Prozessmanagement und Dienstleistersteuerung unterwegs. Ausdauersport ist meine große Leidenschaft, die mich schon mein ganzes Leben begleitet. Übers BMX bin ich zum Mountainbike und später zum Rennrad gekommen. Rennrad fahren kombiniert mit meiner zweiten großen Leidenschaft, den Alpen ergibt die perfekte Basis um meine Grenzen auszutesten und neu zu definieren. Aber ich bin nicht nur auf dem Rad aktiv: Bouldern, Trailrunning, Berglauf und Hüttenabende bringen die nötige Abwechslung zu vielen Stunden im Sattel. Meiner Ansicht nach ist der Triathlon die Königsdisziplin im Ausdauersport, deshalb freu ich mich, mit Dennis und Mathias, in der Staffel auf die Langdistanz in Roth 2018 an den Start zu gehen.

Dennis - Laufen

Ich bin 27 Jahre jung und betreue als SAP KeyUser MM den Bereich Einkauf hier beim Scheck. Sportlich war ich schon immer, allerdings lief ich die meiste Zeit meines Lebens einem Ball hinterher bis ich das Leder vor gut 3,5 Jahren gegen die Laufschuhe austauschte. Seitdem flitze ich über die Straßen der Städte oder durch die Wälder der Natur. Gemeinsam mit meiner Freundin Susi gehört das Bloggen zur meiner Leidenschaft. Als Rennwiesel durfte ich so manche Erfolge feiern und Herausforderungen überwinden. Dazu zählen u.a. der 6. Platz beim Wingsforlifeworldrun (2016 & 2017), der Sieg beim Fichtelbergultra (2017), die Bezwingung der Stubaier Ultras, sowie der 1. Platz bei der Challenge Regensburg (Staffel). Mit der Teilnahme an der Challenge Roth, möchte ich ein weiteres Ziel auf meiner Bucket-List streichen. Zudem bin ich mir sicher, dass wir im Team erfolgreich sein werden und unsere Leistungen vom Ironman70.3 bestätigen können. In den nächsten Jahren wäre es ein Traum von mir, als Einzelstarter bei der Langdistanz an den Start zugehen. Bis dahin werden noch alle Majors Marathons (Tokio, Berlin, Chicago, London, Boston New York) gefinisht, eine neue Marathonbestzeit unter 02:40:00 aufgestellt und als Crew Roth gerockt.

Training letzte Woche

Mathias  5,5h Oliver      12h Dennis    7,3h

Jetzt seid ihr dran

Natürlich haben wir uns schon einen groben Redaktionsplan zurechtgelegt, aber vielleicht woll ihr ja irgendetwas gaaaanz genau wissen? Dann schreibt uns einfach eure Fragen, Anregungen und Wünsche in die Kommentare. Wir werden jeden einzelnen lesen und akribisch beantworten.          

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren