Wollen wir Freunde sein? - Deine Umwelt.

Verschmutzte Meere, der Dieselskandal, Chemiekalien im Grundasser - Alles wird schlechter. Alles? Nein! Denn so langsam sickert das Thema Nachhaltigkeit immer tiefer in die Sportindustrie. Was du davon hast? Umweltfreundliche Produkte mit hoher Funktion zum Beispiel. D.h. du musst dich nicht mehr zwischen Wunsch und Gewissen entscheiden sondern nur noch zwischen rot und blau. Doch nicht nur die Textilproduktion hat sich geändert, immer mehr Services verlängern die Lebensdauer der Produkte und immer mehr umweltbewusste Produktionsweisen setzen sich durch. Doch dabei bleibt's nicht:
Tanktop aus Recyclingmaterial

Recycling

Der Klassiker: Aber liegt es nicht auf der Hand, benutzte Fasern aufzubereiten und wieder in den Warenkreislauf zu integrieren? Illustres Beispiel waren in den letzten Jahren Projekte, die Plastikpartikel aus den Weltmeeren zu Boardshorts verarbeiteten. Mittlerweile haben die Recyclingfasern Einzug in Sneaker und technischere Oberstoffe gefunden. Auch Isolationsfasern oder Fleece werden immer öfter aus recyceltem Polyester gefertigt.      

Umwelt's Freund: Top mit Recyclinganteil  

Shirt mit Recyclingfasern

Da lacht der Biber: T-Shirt aus Recyclingmaterial

Umweltschonende Imprägnierung

Wirklich wasserdichte Stoffe waren bisher fast nur in Verbindung mit PTFE zu haben, einem Polymer aus Kohlenstoff und Fluor, das äußerst widerstandsfähig gegen viele Flüssigkeiten wie Öle und Alkohole ist. Daher findest du es auch als Beschichtung für Pfannen und Töpfen. In Outdoorjacken sorgte PTFE meist als Membran für Wasserdichte und Atmungsaktivität. Downside des Ganzen: Bei der Herstellung und Entsorgung kommt es zu starken Umweltbelastungen. Nachdem es lange nichts gab, was an die Performance von PTFE herankam, haben wir jetzt Alternativen.    

Wasserdichte Outdoorjacke

Geht doch: Imprägnierung mit PFC Alternative  

Wasserdichte Outdoorjacke

Umweltbewusstein - steht dir gut

Kunstfaserisolierung

DER Hype der letzten Jahre: In Sachen Wärmeleisung und Packmaß kommen die Kunstfasern immer näher an die Performance von Daunen heran. Zugleich sind sie schon jetzt wesentlich robuster was ihnen die eine oder andere Fahrt in der Waschmaschine ermöglicht. Bonus: bei vielen Thermoisolierungen werden Recyclingfasern integriert. Die Jacken hast du bestimmt schon inden Innenstädten gesehen, denn auch der Style ist mittlerweile absolut straßentauglich.  

OCK Kunstfaserjacke

Top Wärme ohne Daune  

Repair Shops

Mal ehrlich: wenn wir uns eine neue Jacke kaufen, dann doch meistens, weil die alte nicht mehr hip ist und nicht, weil sie in Fetzen hängt. Anders ausgedrückt: Hochwertige Materialien sorgen schon jetzt bei den meisten Klamotten für eine lange Lebensdauer. Doch einige Hersteller setzten da noch einen drauf: Schöffel und Patagonia z.B. bieten eigene Repair Shops an, die Löcher flicken, Nähte erneuern und Reißverschlüsse austauschen. Die Lebensdauer der meisten Produkte verdoppelt sich dadurch.  

Cotton made in Africa

Die Initiative setzt sich für die Verbesserung der Lebensumstände afrikanischer Kleinbauern ein. Auf der Agenda stehen die Vermittlung von effizienten, umweltschonenden Anbaumethoden sowie der Aufbau von Schulen. Und natürlich das Hauptziel: Die Produktion von Baumwolle unter sozial und ökologisch verbesserten Bedingungen, die trotzdem kaum teurer als herkömmliche Baumwolle ist.  

T-Shirt aus Cotton made in Africa

Initiative zeigen: mit dem CIMA Shirt  

CIMA Shirt

Bessere Baumwolle für bessere Shirts: CIMA   Schwarzseher bemerken, dass noch viel zu tun bleibt. Optimisten dagegen freuen sich, denn das Thema umweltverträgliche Sportartikel ist mittlerweile so populär, dass Hersteller nicht mehr daran vorbei kommen. Wir sehen also schon jetzt noch mehr umweltfreundlichen Produkte und noch weniger Schadstoffen entgegen – wenn das mal kein Anfang ist.

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


Error: Unknown module type: POPUP