Deine Auswahl von Erima

erima steht für hochwertige Sportkleidung mit über 100 Jahren Erfahrung

Mit Sportbekleidung aus Wirkwaren für Gymnastik, Turnen, Leichtathletik und Fechtsport beginnt die Geschichte der Firma erima 1900 in Reutlingen. Gegründet wurde das Unternehmen von Remigius Wehrstein. Erst ein zweifacher Besitzerwechsel brachte die Firma 1936 in die Hände von Erich Mak, der daraus die „R. Wehrstein & Co., Inhaber Erich Mak, Sport- und Berufs-Bekleidung, Reutlingen" machte. Ein etwas sperriger Eigenname, muss man ehrlicherweise sagen. Und so folgte mit dem Ende des Kriegs auch ein Neubeginn für das Unternehmen, das 1951 offiziell in „erima" umbenannt wird. Wie man sich vielleicht denken kann, handelt es sich dabei um ein Akronym aus Vor- und Nachnamen des Inhabers.

erima – Weltmeister in Sportbekleidung

Als hochwertiger und vor allem erfahrener Hersteller für Sportbekleidung, schaffte es erima in den Profi-Sport: In den Jahren 1960 bis 1972 waren sie offizieller Ausrüster der deutschen Sportler bei den Olympischen Spielen, 1974 lief die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in den Trikots des Herstellers aus Baden-Württemberg auf und holt sich den Weltmeister-Titel. Adidas zeigte Interesse an dem erfolgreichen Unternehmen und kaufte es kurzerhand auf. Doch die Geschäfte liefen nicht so rosig weiter und es wurde mit Wolfram Mannherz Ende der 90er ein Geschäftsführer eingesetzt, der seinen Job offensichtlich so gut verstand, dass er das Unternehmen nur sieben Jahre später dem Konzern abkaufte und seitdem stetig an der Erfolgskurve arbeitet.

Unternehmen mit Verantwortung: erima

Seitdem konzentriert sich erima hauptsächlich auf die Ausstattung von Teamsportarten und ist damit der Konkurrenz um einige Längen voraus. Die Produkte stehen für ein hohes Maß an Qualität und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Motto des Inhabers heißt „Gemeinsam gewinnen" und bestätigt, dass Erfolg nur einer Teamleistung zu verdanken ist. Verantwortung wird in dem Unternehmen großgeschrieben. Dazu gehören Arbeitszeitregelungen, Gleichstellung, Sicherheit und Schutz am Arbeitsplatz, aber auch Nachhaltigkeit, ein sorgsamer Umgang mit den Ressourcen und der Versuch, Produktionsabläufe so schonend wie möglich umzusetzen. Das gilt nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für den Anspruch an alle Partner, mit denen erima arbeitet.