Laufen

Kinder-Stadtlauf

AUCH DIE KLEINEN SIND FÜR DEN (STADT-)LAUF GUT GEWAPPNET – MIT DEN RICHTIGEN KINDER LAUFSCHUHEN & CO


Die seit Jahrzehnten erfolgreichen und beliebten Stadtläufe von SportScheck und BMW machen auch immer mehr Kindern Spaß. Seit 2008 hat sich die Teilnehmerzahl an den DAK-Kinderläufen und DAK-Bambiniläufen verdreifacht und ist von 3.400 auf über 10.500 gestiegen.


Auch 2015 erwarten wir viele laufbegeisterte Kinder, die mit uns in ganz Deutschland an den Start gehen. Und das nicht zuletzt wegen dem heißbegehrten orangenen SportScheck T-Shirt, das jeder Teilnehmer vor Anritt des Laufs bekommt. Auf kurzen Strecken von 300 Metern bis 2,5 Kilometern können auch die Kleinsten ihre Ausdauer unter Beweis zu stellen. Und am Ziel gibt es für jedes Kind eine Urkunde und eine Medaille.


Doch bevor deine Kinder beim Stadtlauf losstürmen, hier ein paar Tipps und Informationen zu einem kindgerechten Lauftraining und geeigneter Laufbekleidung.


SPORTSCHECK-TIPP:
Für jeden gelaufenen Kilometer beim Stadtlauf von SportScheck und BMW spenden wir 5 Cent an zehn ausgewählte Kinderhorte in Deutschland. Pro Jahr kommen so ca. 30.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Sport im Hort

LAUFEN IN JUNGEN JAHREN


Sobald Kinder auf zwei Beinen stehen können, sind sie kaum mehr zu halten. Endlich aus dem Krabbelalter raus, laufen sie drauf los, um ihre Umwelt zu erkunden. Mit regelmäßigem Joggen oder intensivem Lauftraining sollten Kinder aber nicht allzu früh beginnen, denn im Wachstumsalter bis 15 Jahre ist die physische Belastung zu groß und es können leicht Verletzungen auftreten. Welche Laufdistanz Eltern ihren Kleinen zumuten dürfen und welche motorischen Fähigkeiten dabei gefördert werden können, siehst du in dieser Tabelle.


Alter 3-4 Jahre 5-8 Jahre 9-12 Jahre 13-14 Jahre 15 Jahre
Maximale Laufdistanz >0,5 Kilometer >1,5 Kilometer >3 Kilometer >30-40 Wochenkilometer >30-80 Wochenkilometer
Training der motorischen Fähigkeiten Beweglichkeit Schnelligkeit Koordination Ausdauer Kraft

Stadtlauf Kinder

GUT ZU WISSEN:
Sollten Kinder und Eltern gemeinsam laufen?
Lieber nicht. Denn ohne die Eltern teilt sich das Kind seinen Lauf ganz anders ein – und zwar so, dass es ihm Spaß macht und guttut.



 

WIE MOTIVIERT MAN KINDER ZUM LAUFEN?


Kinder toben, springen, laufen, schlagen Purzelbäume – sie bewegen sich von Natur aus gerne. Wer merkt, dass sein Kind ein tieferes Interesse und Talent am Laufsport hat, sollte es aber langsam angehen lassen. Statt monotonem Lauftraining sind spielerische, vielseitige und abwechslungsreiche Bewegungen angesagt. Wichtig ist, dass es immer Spaß macht. Ein Gruppenerlebnis, wie ein Kinderlauf, ist ein guter Motivator. Denn dabei kann man sich mit anderen messen und hat ein konkretes Ziel vor Augen. Und mit der richtigen Laufbekleidung, inklusive coole Kinder Laufschuhe & Co macht es dann auch gleich noch viel mehr Spaß.

 


IN DEN RICHTIGEN SCHUHEN LÄUFT ES SICH BESSER

Barfuß laufen ist für die gesunde Entwicklung von Kinderfüßen das Beste. Beim Sport allerdings sind gute Turnschuhe für Kinder ein Muss.


Doch welche Kinder Turnschuhe sind geeignet? Bei der großen Auswahl an Laufschuhen für Kinder ist es nicht leicht, sich für ein gutes Paar zu entscheiden. Grundsätzlich haben Kinder, so wie Erwachsene auch, individuelle Füße, Fußhaltungen und Laufstile. Damit Gelenke und Füße bei sportlichen Aktivitäten geschont werden, müssen Kinderlaufschuhe optimal sitzen – ohne einzuengen oder zu locker zu sein.


Beim Laufen wirkt etwa das 2-3-fache des Köpergewichts, bei jedem Schritt, auf den Körper. Gute Sportschuhe für Kinder sollten deshalb über eine ausreichende Dämpfung und ein gut sitzendes Fußbett verfügen, um die Muskeln, Sehnen und Gelenke, die sich noch im Wachstum befinden, zu unterstützen.



WAS IST BEIM KAUF GEEIGNETER LAUFSCHHE FÜR KINDER WICHTIG?


  • Eine gute Dämpfung und Polsterung ist bei Kinder Sportschuhen essentiell, damit jeder Schritt – gerade auf hartem Untergrund – gut abgefedert wird.

  • Kinder Laufschuhe benötigen eine flexible Sohle, denn eine zu steife Sohle behindert die natürliche Abrollbewegung. Einfacher Test: Biege die Sohle mit beiden Händen. Knickt der Kinder Laufschuh in der Mitte, lieber Finger weg davon, knickt er im Bereich der Zehen, wo auch der Fuß beim Abrollen abknickt, ist er optimal.

  • Gute Kinder Sportschuhe sollten aus einem atmungsaktiven Material (z.B. Nylon Meshgewebe) gefertigt sein, denn auch Kinderfüße kommen ins Schwitzen.

  • Ein ergonomisches, nicht zu weiches Fußbett mit einer geringen Sprengung (Höhendifferenz zwischen Ferse und Vorfuß ) sorgt für die perfekte Passform und guten Halt.

  • Auf Form und Schnitt sollte man gerade im Bereich der Fersen achten. Denn reibt der Kragen der Fersenkappe an der Achillessehne sind Blasen vorprogrammiert.

SPORTSCHECK-TIPP:

Mit unserem SportScheck Laufschuhberater findest du online schnell und einfach die besten Sportschuhe für Kinder.

Nimm dir Zeit
Bei der Anprobe sollte das Kind den Laufschuh mindestens 5-10 Minuten tragen und darin laufen, um wirklich festzustellen, ob der Laufschuh passt.


SO ERMITTELST DU DIE RICHTIGE GRÖSSE DER LAUFSCHUHE FÜR KINDER:


Kinderfüße wachsen schnell. In der frühen Entwicklungsphase zwischen 4 und 6 Jahren wöchentlich ca. 1 Millimeter. Da Kinderfüße in der Wachstumsphase noch sehr weich und biegsam sind, verraten die Kleinen meist nicht von selbst wann der Schuh drückt. Hier ist eine einfache Methode, um festzustellen, ob es an der Zeit ist die Sportschuhe deiner Kinder zu wechseln: Dazu stellt sich dein Kind barfuß auf einen Karton und du zeichnest den Fußumriss nach. Füge an der längsten Zehe 12 Millimeter hinzu und schneide die Schablone aus. Passt die Schablone in den Schuh, ist auch die Schuhgröße richtig.


PERFEKT AUSGESTATTET FÜR DEN KLEINEN LAUF - LAUFBEKLEIDUNG UND LAUFSCHUHE FÜR KINDER


  • Sporthosen für Kinder sollten vor allem leicht und bequem sein.
  • Schöne Baumwoll T-Shirts für Kinder reichen zum gelegentlichen Lauf vollkommen aus.
  • Trainingsjacken für Kinder halten die Kleinen beim Lauf warm und sollten atmungsaktiv und wasserabweisend sein.
  • Stirnband oder Cap – eine coole Kopfbedeckung schützt vor zu viel Sonneneinstrahlung.
  • Gerade bei sportlichen Aktivitäten ist viel trinken angesagt: ungesüßte kalte Tees kommen am besten in die Trinkflasche mit dem Lieblingsbild.

GUT ZU WISSEN:
Kinder schwitzen langsamer
Kinder überhitzen schneller als Erwachsene, da sie nicht so sehr schwitzen. Dadurch entsteht auf der Haut keine Verdunstungskälte, die den Körper kühlt. Viel Trinken hilft.