Squashbälle

Unsquashable Squashball schwarz/gelb
 
7,95 € 6,95 €
-13%

Squashbälle: so findest du den passenden Ball für dein Skill-Level

Ob Einsteiger oder erfahrene Profis: ohne die richtige Ausrüstung geht auf dem Court nichts. Sorgsam ausgewählte Squashbälle sind für einen maximalen Spielspaß unerlässlich. Diese bestehen aus einer Kautschuk-Mischung, sind hohl und wiegen ca. 24 Gramm. Ihre Flug- und Rückpralleigenschaften haben direkten Einfluss auf die Spieldynamik. So profitieren Anfänger von schnellen Bällen, welche dem Spieler dank ihres hohen Rückpralls ausreichend Zeit für die korrekte Schlagausführung lassen. Profis liefern sich mit einem langsamen Ball besonders packende Matches.

Der richtige Squashball für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis

Squashbälle werden in vier Grundtypen eingeteilt, welche jeweils für verschiedene Spieler unter Berücksichtigung ihres Skill-Levels und ihrer Spieleigenschaften entwickelt wurden. Die Bälle unterscheiden sich vor allem durch ihren Rückprall. Grundsätzlich gilt: Einsteiger sollten Bälle mit einem hohen Rückprall verwenden, da diese ein weniger kraftraubendes Spiel gestatten. Squashbälle mit hoher Sprungkraft erkennst du an einem blauen Punkt, welcher sich mittig auf dem Ball befindet. Einige Hersteller versehen ihre Modelle auch mit dem Zusatz „Max". Squashbälle mit mittlerer Sprungkraft, erkennbar an einem roten Punkt, eignen sich für Spieler mit mittleren Fähigkeiten oder Freizeitathleten. Erfahrene Squashspieler greifen auf Bälle mit niedriger Sprungkraft zurück. Diese verfügen über einen weißen Punkt oder die Bezeichnung „Revelation-Competition". Du bist ein Wettkampfathlet und suchst einen schnellen Ball? Modelle mit gelbem Punkt, zwei gelben Punkten oder der Bezeichnung „Pro-XX" werden weltweit bei Turnieren verwendet und bieten dir ein besonders performance-orientiertes Spiel.

Squashbälle: Aufwärmen ist Pflicht

Vor dem Squashen solltest du nicht nur deine Muskulatur und Gelenke, sondern auch deinen Squashball aufwärmen. Ein kalter Ball weist deutlich schlechtere Rück- und Abpralleigenschaften auf, als ein bereits aufgewärmtes Spielgerät. Grundsätzlich gilt: je höher die Balltemperatur, desto größer der Rückprall. Dies ist vor allem bei Anfängerbällen von Bedeutung, welche sich nach einer Aufwärmphase merklich leichter spielen lassen. Wichtig: Squashbälle sind Bedarfsartikel und verlieren mit der Zeit ihre Spieleigenschaften. Die durchschnittliche Haltbarkeit liegt bei 2-4 Monaten, je nachdem, wie häufig du spielst. Bemerkst du, dass dein Ball deutlich schlechter abspringt als zuvor, dann wird es Zeit, sich um Ersatz zu bemühen. Du weißt noch nicht, welcher Balltyp zu dir passt? Dann bestelle dir einfach mehrere unterschiedliche Squashbälle auf einmal und finde es bei packenden Matches heraus.